Wann:
19. Oktober 2021 um 19:00
2021-10-19T19:00:00+02:00
2021-10-19T19:15:00+02:00
Wo:
TU Chemnitz, Eduard-Theodor-Böttcher-Bau Altes Heizhaus (Innenhof)
Straße der Nationen 62 09111 Chemnitz

Referent: Dr. Ulrike Anderssen-Reuster, Dresden

Was haben Traum und Trauma miteinander zu tun? Wie sind die psychischen Prozesse zu verstehen, die einerseits Träume generieren und die andererseits dazu führen, dass lebensgeschichtliche Erfahrungen alptraumhaft wiederkehren können – mitunter ein Leben lang?

Das verbindende Element sind die menschlichen Urängste, die sich in den Träumen zeigen und auch die heilende Kraft der Fantasie, die es ermöglicht, dass man in Träumen die Realität umgestalten, umträumen und verarbeiten kann. Was heißt es, sich dem Dunklen in der menschlichen Seele zu nähern: der Nacht, der Angst und dem Abgründigen unserer Natur?

Traum und Trauma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.